Unklare Lahmheiten lokalisieren

Da ein Pferd instinktiv immer versucht eine Lahmheit und die verbundenen Schmerzen erst zu unterdrücken, damit es für seine Feinde (Raubtiere) keine leichte Beute ist, entstehen oftmals unklare Lahmheitsbilder.

 

Dieses Verhalten ist auch bei den domestizierten Pferden tief verwurzelt. Schonhaltungen und Überbelastungen anderer Gliedmaßen entstehen, für viele ist der ursprüngliche Auslöser schwer zu lokalisieren.

 

Die thermografische Untersuchung des kompletten Pferdes kann die Ursache(n) in den allermeisten Fällen zutage fördern, selbst wenn bereits durchgeführte sonstige diagnostische Maßnahmen, z.B. auch eine klassische Lahmheitsuntersuchung mittels diagnostischer Anästhesien, also durch sukzessives Abspritzen einzelner Gelenke, keine klaren Ergebnisse gebracht haben.

 

Deshalb plädiere ich beim erst Termin immer dafür, das gesamte Pferd zu betrachten und vergebe nie Termine für einzelne Körperbereiche, beispielsweise Beine.